Futtermittelsicherheit – Systeme in der EU und Österreich: GMP+, QS und pastus+

Dieses 1-tägige Seminar soll Ihnen helfen, eine Übersicht über die aktuellen Futtermittelsicherheitssysteme zu bekommen und gibt Ihnen Methoden an die Hand, um das optimale System für Ihren Betrieb zu finden. Wir erarbeiten gemeinsam mit Ihnen die Anforderungen der gängigen Futtermittelsicherheitssysteme (GMP+, QS, pastus+, …) und geben wertvolle Tipps für die Umsetzung in der Praxis.

Zielgruppe

Führungskräfte, Verantwortliche für Futtermittelsicherheit, HACCP-Teamleiter, QM-Beauftragte, Hersteller und Verarbeiter von Futtermitteln, Logistiker und Transport-Unternehmen für Futtermittel - Raum Bayern, Oberbayern, Berchtesgadener Land, Oberösterreich, Tirol und Salzburg

Lernziele
  • Sie haben einen Überblick über die Anforderungen an Futtermittelsicherheitssysteme und können diese für die Anwendung in Ihrem Unternehmen interpretieren.
  • Sie wissen, welche Futtermittelsicherheitssysteme (vorrangig GMP+, QS, AMA pastus+, VLOG) am Markt gebräuchlich sind und sind in der Lage, das für Sie bedeutende auszuwählen.
  • Sie sind in der Lage, die Anforderungen aus den vorgenannten Futtermittelsicherheitssystemen für die Anwendung in Ihrem Unternehmen zu interpretieren und auf Ihr Unternehmen anzuwenden.
  • Sie unterscheiden die gesetzlichen Anforderungen sowie die Anforderungen aus den Standards.
  • Die Basis-Standards gerade bei GMP+ sind von vielen Zusatzstandards begleitet. Sie wissen, welche Zusatzstandards für Sie und Ihren Geltungsbereich anzuwenden sind.
  • Sie erfahren, wie Sie sich auf externe Audits der Kontrollstellen gut vorbereiten können.
  • Sie lernen, wie Sie Ihre Prozesse in der Futtermittelwirtschaft sicherer machen.
Inhalte
  • Das EU-Futtermittelrecht als Rahmen für den Umgang mit Futtermitteln und Futtermittelzusatzstoffen
  • Übereinstimmende und unterschiedliche Regelungen aus den gängigen Branchenstandards GMP+, QS und Pastus+
  • Auseinandersetzung mit von Ihnen ausgewählten Anforderungen aus dem gesetzlichen Rahmen und den Branchenstandards
  • Futtermittelsicherheitssysteme als wesentlicher Bestandteil einer guten Herstellungs- und Verarbeitungspraxis
  • Einbindung von Futtermittelsicher­heitssystemen in integrierte Managementsysteme
Trainer

Hermann Dietzinger, Dipl. Ing. (FH), akad. Wirtschaftstrainer, Lead-Auditor LMS

Thomas Mansberger, DI, Lebensmittel- und Biotechnologe, Lead Auditor ISO22000, FSSC

 
Hermann Dietzinger

Als Lead Auditor für die DEKRA-Certification kennt er die Anforderungen an Managementsysteme. Großen Wert legt er auf die Umsetzung in den betrieblichen Alltag. Er hat viele Jahre Berufserfahrung in Produktionsleitung, Qualitätsmanagement, Anwendungstechnik in der Lebensmittelindustrie, als Trainer, Berater und Führungskraft. Aus seinen vielfältigen Projekten und Tätigkeiten verfügt er über fundierte Branchenkenntnisse im Bereich Lebensmittel, Futtermittel, Pharma, Chemie und Logistik.

Thomas Mansberger
Thomas Mansberger

Der Lebensmittel- und Biotechnologe ist Experte im Bereich Produktentwicklung und Qualitätsmanagement. Er berät unsere Kunden beim Aufbau von Lebensmittel- und Futtermittelsicherheitssystemen und bringt seine praktische Erfahrung aus zahlreichen Projekten in dieses Seminar ein.