IFS – International Featured Standards

Privatwirtschaftliche Standards für die Lebensmittelsicherheit

Um sicherzustellen, dass ihre Lieferanten Produkte in der erwarteten Qualität herstellen und die Sicherheit der Lebensmittel gewährleistet ist, wird von verschiedenen Handelsunternehmen und Verbänden die Erfüllung ihrer speziellen Vorgaben verlangt.

Wir unterstützen Sie beim Aufbau eines Managementsystems, so dass es IFS-tauglich ist.

Standards sind die Eintrittskarte für bestimmte Märkte.

Nationaler oder internationaler Standard – welcher ist anzuwenden?

Für Unternehmen, die auf dem britischen Markt verkaufen wollen, wird beispielsweise häufig der vom Verband der britischen Einzelhändler (British Retail Consortium) entwickelte BRC Global Standard gefordert. Kleinere Betriebe können jedoch den Aufwand für solche Zertifizierungen oft nicht leisten. Deshalb wurde von der GFSI ein »abgespeckter« Standard entwickelt, den z.B. von EDEKA von seinen Lieferanten fordert.

Von internationaler Bedeutung ist vor allem der IFS. Der IFS ist ein Qualitäts- und Lebensmittelsicherheitsstandard für Eigenmarken des Handels, der von den Mitgliedsunternehmen des HDE (Hauptverband des Deutschen Einzelhandels) und des FCD (Fédération des Entreprises du Commerce et de la Distribution) sowie der Italienischen Einzelhandelsverbände CONAD, COOP und Federdistribuzione entwickelt wurde. Er dient der einheitlichen Überprüfung der Lebensmittelsicherheit und des Qualitätsniveaus der Produzenten. Er ist einsetzbar für alle Fertigungsstufen, die an die landwirtschaftliche Erzeugung anknüpfen, in denen Lebensmittel »bearbeitet« werden. Der IFS ist ein von der GFSI (Global Food Safety Initiative) anerkannter Standard.

Weitere Informationen zum IFS finden Sie auf der Website von IFS International Featured Standards:
www.ifs-certification.com

IFS Food

Der IFS Food ist ein Standard für die Auditierung von Unternehmen, die Lebensmittel verarbeiten, oder Unternehmen, die lose Lebensmittelprodukte verpacken. Der IFS Food findet nur Anwendung, wenn das Produkt »verarbeitet oder behandelt« wird oder wenn die Gefahr einer Produktkontamination während der Erstverpackung besteht.

IFS Logistics

Der IFS Logistics ist sowohl für Lebensmittel- als auch Nichtlebensmittelprodukte anwendbar und deckt alle logistischen Aktivitäten ab: Beladen, Entladen und Transport . Der Standard kann für alle Transportarten angewendet werden: Lastkraftwagen, Züge, Schiffe, Flugzeuge und andere.