Interner Auditor – Basisseminar

Durchführen interner Audits in der Lebensmittel- und Futtermittelbranche

Dieses 2 1/2-tägige Seminar vermittelt den Nutzen interner Audits, die Grundlagen des Auditverfahrens nach DIN EN ISO 19011:2011 und allgemein gültige Auditprinzipien, damit die Teilnehmer als interne Auditoren mit dazu beitragen können, die Prozess- und Produktsicherheit zu gewährleisten.

Zielgruppe

Mitarbeiter/-innen aus allen Fachabteilungen in einem Unternehmen, von Produktentwicklung über Qualitätsmanagement bis Controlling, die jetzt schon oder künftig als interner Auditor beauftragt sind. Berufserfahrung in einem Unternehmen der Lebens- und Futtermittelbranche wird vorausgesetzt.

Lernziele
  • Sie erkennen den Nutzen interner Audits unabhängig von geforderten Standards.
  • Sie verstehen die grundsätzlichen Prinzipien interner Audits und des Auditverfahrens.
  • Sie können Methoden und Strategien zur Planung, Durchführung und Auswertung interner Audits anwenden.
  • Sie wissen, welche Besonderheiten bei der Umsetzung von Auditverfahren in Lebensmittel- und Futtermittelbetrieben zu beachten sind.
  • Sie können in kleineren Unternehmen das Auditverfahren ausbauen, in größeren Unternehmen den Verantwortlichen für Ihre Food-Safety-Managementsysteme zuarbeiten.
  • Sie können als interner Auditor tätig sein.
Inhalte
  • Nutzen Interner Audits für das Food-Safety-Managementsystem und für die betriebswirtschaftlichen Faktoren
  • Das Handwerkzeug des internen Auditors: Fragen, Fragen, Fragen
  • Verfahren der Planung, Ausführung und Auswertung interner Audits
  • Spezielle Anforderungen in der Lebensmittel- und Futtermittelbranche: „risikoorientierte Auditplanung“
  • Auditdurchführung und kritische Phasen im Audit
  • Arbeiten an Fallbeispielen
  • Standards: ISO 9001:2015, ISO 22000:2005, FFSC 22000, QS Lebensmittel- und Futtermittel, IFS Food, IFS Logistics, GMP+, PASTUS+
  • Vorbereiten externer Audits/ Zertifizierungsaudits
Trainer

Hermann Dietzinger, Dipl. Ing. (FH), akademischer Wirtschaftstrainer, Lead-Auditor

 

Die Gruppengröße von 11 bis 16 Teilnehmern ermöglicht eine intensive Auseinandersetzung mit dem Thema und individuelles Erfahren. Dafür stehen beide Trainer während des gesamten Seminars zur Verfügung.

 
Hermann Dietzinger

Als Lead Auditor für die DEKRA-Certification kennt er die Anforderungen an Managementsysteme. Großen Wert legt er auf die Umsetzung in den betrieblichen Alltag. Er hat viele Jahre Berufserfahrung in Produktionsleitung, Qualitätsmanagement, Anwendungstechnik in der Lebensmittelindustrie, als Trainer, Berater und Führungskraft. Aus seinen vielfältigen Projekten und Tätigkeiten verfügt er über fundierte Branchenkenntnisse im Bereich Lebensmittel, Futtermittel, Pharma, Chemie und Logistik.