Interner Auditor – Herausforderung in integrierten Managementsystemen

Die besondere Aufgabe des Auditors in Unternehmen mit integrierten Managementsystemen

Unternehmen etablieren Managementsysteme mit unterschiedlichen Zielsetzungen: Qualitätssicherung, Produktsicherheit und Dienstleistungssicherheit, sowie Systeme zum Energie-, Umwelt- und Nachhaltigkeitsmanagement. Dadurch entstehen integrierte Managementsysteme. Diese bei einem internen Audit zu integrieren, gestaltet die Auditarbeit anspruchsvoller.


Dieses 3-tägige Seminar bietet Möglichkeiten, Methoden und Alternativen diese Herausforderung effizient zu meistern.

Zielgruppe

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sämtlicher Branchen, die in Unternehmen mit mehrdimensionalen Managementsystemen interne Audits durchführen und mit der Methode „Audit“ schon vertraut sind. Führungskräfte, die fundierte Grundlagen suchen, anhand derer sie das Audit im Unternehmen anwenden.

Lernziele
  • Sie erkennen den Nutzen interner Audits unabhängig von geforderten Standards.
  • Sie verstehen die Anwendung und den Nutzen interner Audits in integrierten Managementsystemen.
  • Sie können Methoden und Strategien zur Planung, Durchführung und Auswertung interner Audits anwenden.
  • Sie wissen, welche Besonderheiten bei der Umsetzung von Auditverfahren in mehrdimensionalen Managementsystemen zu beachten sind.
  • Sie lernen effizientere und anspruchsvollere Auditarbeit durch mehrdimensionale Betrachtungsweise kennen.
  • Sie erwerben Kompetenzzuwachs als interner Auditor.
Inhalte
  • Nutzen interner Audits für unterschiedliche Managementsysteme:
    z. B. Qualitätssicherung, Produktsicherheit, Dienstleistungssicherheit, Energiemanagement, Umweltmanagement, Nachhaltigkeit
  • Verfahren der Planung, Ausführung und Auswertung interner Audits
  • Spezielle Anforderungen mehrdimensionaler und integrierter Managementsysteme
  • Möglichkeiten und Alternativen mehrdimensionaler und integrierter Managementsysteme
  • Arbeiten an Fallbeispielen
  • Erfahrungsaustausch nach einer innerbetrieblichen Testphase
Trainer

Hermann Dietzinger, Dipl. Ing. (FH), akademischer Wirtschaftstrainer, Lead-Auditor

 

Die Gruppengröße von 6 bis 16 Teilnehmern ermöglicht eine intensive Auseinandersetzung mit dem Thema und individuelles Erfahren. Dafür steht der Trainer während des gesamten Seminars zur Verfügung.

 
Hermann Dietzinger

Als Lead Auditor für die DEKRA-Certification kennt er die Anforderungen an Managementsysteme. Großen Wert legt er auf die Umsetzung in den betrieblichen Alltag. Er hat viele Jahre Berufserfahrung in Produktionsleitung, Qualitätsmanagement, Anwendungstechnik in der Lebensmittelindustrie, als Trainer, Berater und Führungskraft. Aus seinen vielfältigen Projekten und Tätigkeiten verfügt er über fundierte Branchenkenntnisse im Bereich Lebensmittel, Futtermittel, Pharma, Chemie und Logistik.