Seminarspielregeln

Grundsätze für offene Seminare

Einführung

Frühzeitiges Anmelden erleichtert die Organisation und sichert das Zustandekommen der Seminare. Anmeldungen sind schriftlich, per Fax oder E-Mail möglich und als solche verbindlich. Einige Tage nach erfolgter Anmeldung erhalten Sie eine schriftliche Bestätigung und weitere Informationen. Die Rechnungsstellung erfolgt 2 Wochen nach Seminarbeginn. In der Regel stehen Zimmer am Veranstaltungsort zu Sonderkonditionen zur Verfügung. Die Hotelbuchung nehmen wir gerne für Sie vor.

Anmeldung

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt.

Anmeldeschluss: 7 Tage vor Seminarbeginn

Rücktritt

Bei Rücktritt innerhalb von 14 Tagen vor dem Seminar wird der Aufwand für die Bearbeitung pauschal mit 60,– € in Rechnung gestellt. Bei Nichterscheinen zum Seminar ist die gesamte Seminargebühr zu entrichten.

Selbstverständlich kann ohne zusätzliche Kosten eine Ersatzperson benannt werden.

Absage durch uns

Wir als Veranstalter haben das Recht, bei ungenügender Beteiligung kurzfristig – spätestens sieben Werktage vor Beginn – Seminare abzusagen. Kosten, die durch die Absage entstehen, werden durch den Veranstalter nicht ersetzt. Eine Umbuchung auf die nächste Veranstaltung wird angeboten. Bei Nichtinanspruchnahme werden bereits geleistete Zahlungen erstattet. Ein weitergehender Schadensersatzanspruch ist ausgeschlossen.

Frühbucherbonus

Anmeldungen, die 6 Wochen vor Seminarbeginn eingehen, werden mit 10 % Preisnachlass berücksichtigt.

Davon ausgenommen ist der ERFA-Kreis.

Ermäßigungen

Teilnehmer aus den gleichen Unternehmen, die dasselbe Seminar besuchen, erhalten 20 % Preisnachlass.

Vertrauensgarantie

Sollten Sie – bis zur Mittagspause des ersten Seminartages – die Veranstaltung verlassen wollen, weil Sie den Nutzen für Ihre persönliche Weiterentwicklung und Zukunft wider Erwarten bezweifeln, zahlen Sie lediglich eine Tagungspauschale von 60,– € sowie die Verpflegungspauschale zuzüglich gesetzl. MwSt.

Eigenverantwortung

Jeder Teilnehmer trägt die volle Verantwortung für sich und seine Handlungen während und nach der jeweiligen Veranstaltung. Er kommt für verursachte Schäden auf und stellt den Veranstalter bzw. Seminarleiter von allen Haftungsansprüchen frei.

Verpflegungspauschalen

Eventuelle anfallende Verpflegungspauschalen werden mit der Seminargebühr von uns in Rechnung gestellt.

Allgemeine Hinweise

Wir behalten uns Programmänderungen und die Absage von Seminaren, z. B. wegen der Erkrankung von Referenten, vor. Im Falle einer Absage werden bereits gezahlte Teilnahmegebühren zurückerstattet. Weiter gehende Ansprüche sind ausgeschlossen, außer in Fällen vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Verhaltens von Angestellten oder sonstigen Beauftragten von uns.

Datenschutz

Ihre Daten werden gemäß § 28 Bundesdatenschutzgesetz erfasst, gespeichert und verarbeitet. Ein Datenschutzbeauftragter ist bestellt. Sie können der Verwendung Ihrer Daten zu Werbezwecken jederzeit widersprechen. Name und Unternehmen der Teilnehmer werden den Veranstaltungsteilnehmern in einer Teilnehmerliste zugänglich gemacht.