Energiemanagement ISO 50001:2018 – Interpretation und Anwendung der Normen für ein zeitgemäßes Energiemanagement

Dieses 1-tägige Seminar bietet Ihnen die Möglichkeit, Normforderungen zu interpretieren und zeigt Ihnen Methoden, wie Sie diese effektiv umsetzen sowie übersichtlich und verständlich darstellen können.

Energiemanagementsysteme sind ein geeignetes Mittel, um energiepolitische Vorgaben und unternehmenspolitische Ziele detailliert festzulegen, die energetische Leistung im Unternehmen zu verbessern und auf Energiekosten reduzierend Einfluss zu nehmen.

Menschen, die Einfluss nehmen auf die Verwendung von Energie oder Anweisungen für den Umgang mit Energieträgern und Energie treffen, bekommen in Kurzform einen Überblick über die Anforderungen von Energiemanagementsystemen. Im Detail werden Möglichkeiten vorgestellt und diskutiert, den Umgang mit Energien in ein sinnvolles Zahlen-Daten-Fakten-Gerüst zu fassen, um daraus die energetische Leistung und Maßnahmen zur Verbesserung der energetischen Leistung abzuleiten.

Wir erarbeiten gemeinsam mit Ihnen die Anforderungen aus den Normen des Energiemanagements und geben Ihnen praxiserprobte Tipps für die Umsetzung in Ihrem Unternehmen.

Zielgruppe
  • Mitarbeiter*innen aller Branchen, die die Aufgabe haben, Energiemanagementsysteme weiter zu entwickeln oder auch zu implementieren.
  • Mitarbeiter*innen der Haustechnik, der Instandhaltung und der Betriebstechnik, die Anlagen mit wesentlichen Energieverbräuchen überwachen und kontrollieren.
  • Mitarbeiter*innen aus dem Produktions-Controlling und der Produktionsüberwachung
  • Raum Bayern, Oberbayern, Berchtesgadener Land, Oberösterreich, Tirol und Salzburg
Lernziele und Inhalte
  • Sie lernen die Struktur und wesentliche Anforderungen aus den Normen der Energiemanagementsysteme ISO 50001:2018, ISO 50006:2014 und ISO 50015:2017 kennen.
  • Sie verstehen den Aufbau der Normen nach der High Level Structure und dem PDCA-Kreis.
  • Sie kennen den Stellenwert der ISO 50001 als Werkzeug zur Umsetzung rechtlicher und politischer Energieziele.
  • Sie können die Normen des Energiemanagementsystems auf Ihre speziellen betrieblichen Anwendungen hin interpretieren.
  • Sie sind aufgrund der im Training diskutierten Beispiele in der Lage, für Ihr Unternehmen zutreffende Energiekennzahlen zu ermitteln und die Anforderungen der Energiemanagement-Normen in Ihr betriebliches Managementsystem zu integrieren.
  • Sie lernen die Anforderungen der ISO 50006:2017 bezüglich der Bildung von Energieleistungskennzahlen und der Messung der energiebezogenen Leistung zu interpretieren und auf Ihre betriebliche Situation anzuwenden.
  • Sie lernen allgemeine Grundsätze und Leitlinien zur Messung und Verifizierung der energiebezogenen Leistung zu interpretieren und als Anforderungen auf Ihre betriebliche Situation zu übertragen.
Trainer

Hermann Dietzinger, Dipl. Ing. (FH), akad. Wirtschaftstrainer, Lead-Auditor LMS

Michael Fegerl, Dipl.-Ing., Unternehmensberater, leitender Umweltbetriebsprüfer

 
Hermann Dietzinger

Als Lead Auditor für die DEKRA-Certification kennt er die Anforderungen an Managementsysteme. Großen Wert legt er auf die Umsetzung in den betrieblichen Alltag. Er hat viele Jahre Berufserfahrung in Produktionsleitung, Qualitätsmanagement, Anwendungstechnik in der Lebensmittelindustrie, als Trainer, Berater und Führungskraft. Aus seinen vielfältigen Projekten und Tätigkeiten verfügt er über fundierte Branchenkenntnisse im Bereich Lebensmittel, Futtermittel, Pharma, Chemie und Logistik.

Thomas Mansberger
Michael Fegerl

Michael Fegerl hat viele Jahre Berufserfahrung als Trainer und Berater in Bilanzierung von Stoff- und Energieströmen, Öko-Bilanzen, Entwicklung integrierter Managementsysteme, Risikoanalysen, Umwelt- und Betriebsanlagenprüfung sowie Projektmanagement. Aus seiner langjährigen Tätigkeit als Umwelt-Betriebsprüfer und in der Begleitung von Unternehmen zur Zertifizierung durch verschiedene Zertifizierungsorganisationen weiß er, worauf es bei der Gestaltung von Managementsystemen ankommt.