Thomas Mansberger

Dipl.-Ing., Lebensmittel- und Biotechnologie

»Gelassenheit ist eine anmutige Form des Selbstbewusstseins.«

(Marie von Ebner-Eschenbach)

Thomas Mansberger unterstützt unser Team seit 2016 als Projektleiter.
Als Lebensmittel- und Biotechnologe stärkt er den technischen Part des Teams. Seine mehrjährigen Erfahrungen aus der Lebensmittelindustrie in den Bereichen Produktentwicklung und Qualitätsmanagement kann er bei der Beratung unserer Kunden vielfältig anwenden.

Über mich

Splitboarden ist meine Leidenschaft, es verbindet wie keine andere Freizeitaktivität Training, Spaß, Naturerlebnis und Freiheit. Hier kann ich meiner Kreativität freien Lauf lassen und ständig meine persönlichen Grenzen erweitern. Aber es bedarf auch der Fähigkeit zu permanenter Kontrolle, pragmatischer Risikoanalyse und vor allem zu verantwortungsbewusstem und situationsangepasstem Handeln, um jedes Mal aufs Neue die Herausforderungen einer Tour zu meistern. All diese Fähigkeiten sind auch im Umgang mit unseren Kunden von Bedeutung.

Berufliches Profil

Qualifikation, Ausbildung

  • Abschluss der AHS in St.Veit/Glan
  • Diplomstudium Lebensmittel- und Biotechnologie an der Universität für Bodenkultur in Wien
  • Digital Trainer

Berufspraxis

  • Leitende Tätigkeit in diversen Betrieben der lebensmittelverarbeitenden Industrie in Österreich (Molkerei, Müsli, Nüsse, Saaten und Getreideprodukte, Bäckerei, Kindernahrung, Fisch & Feinkost)
  • Studienvertreter und Tutor an der BOKU
  • Projektleiter bei Dietzinger+Partner seit Nov 2016
  • Berufung zum Lead Auditor HACCP durch Dekra Certifikation seit 2021
  • Berufung zum Co Auditor ISO2200 und ISO9001 durch Dekra Certifikation seit 2021

Beratungsschwerpunkte

  • Aufbau und Umsetzung von Managementsystemen zur Lebens- und Futtermittelsicherheit (FSSC, ISO22000, IFS, GMP+, Q+S, pastus+, GDP) in sämtlichen Betrieben der Food/Feed Chain (Herstellung, Verarbeitung, Vertrieb, Logistik, Küchen, Gemeinschaftsverpflegung, Verpackungsherstellung)
  • Aufbau und Umsetzung von Managementsystemen zur Qualität (ISO9001)
  • Durchführung von Risiko- und Gefahrenanalysen für Prozesse bei der Lebensmittel- und Futtermittelherstellung sowie bei biotechnologischen Verfahren
  • Interpretation chemischer und mikrobiologischer Analysen und Ableitung von Maßnahmen
  • Vorbereitung und Begleitung bei Kontrollstellenaudits
  • Etablieren betriebseigener analytischer Verfahren und Methoden
  • Leitung oder/und Unterstützung bei Projekten zur Produktentwicklung

Trainingsschwerpunkte

  • Entwicklung und nachhaltige Umsetzung von Managementsystemen
  • Anwendung von Methoden zur Risiko- und Gefahrenanalyse