Unsere Website nutzt Cookies zur Verbesserung des Nutzungserlebnisses. Indem Sie die Website weiter verwenden, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Mehr erfahren

Gemeinwohl und Nachhaltigkeit

Die Intention und Motivation, sich der Gemeinwohlbilanz zu widmen und 2017 erstmals einen Gemeinwohlbericht zu erstellen, entstand aus der öko-sozialen Grundhaltung des Unternehmers Hermann Dietzinger heraus.

Gemeinwohl-Ökonomie (GWÖ) bezeichnet ein Wirtschaftssystem, das auf gemeinwohl-fördernden Werten aufgebaut ist.

Gemeinwohl-Ökonomie - ein Wirtschaftsmodell mit Zukunft

Der Internationale Verein zur Förderung der Gemeinwohl-Ökonomie e.V. hat sich zum Ziel gesetzt, das Engagement für das Gemeinwohl auf wirtschaftlicher, politischer und gesellschaftlicher Ebene zu fördern.

Logo Gemeinwohl-Ökonomie

Unsere Motivation

In den vergangenen Jahren haben wir verstärkt beobachtet, dass sich unsere Kunden mit dem Thema Nachhaltigkeit beschäftigen. Im Zuge dessen haben wir uns bei Dietzinger+Partner ebenfalls verstärkt mit der Berichterstattung zum Thema Nachhaltigkeit beschäftigt.

Die Gemeinwohlmatrix ist ein sehr umfangreiches Werkzeug, sich mit nachhaltigem Handeln auseinanderzusetzen. Wir wollen auf diesem Weg neue Ideen bekommen, „Nachhaltigkeit“ von verschiedenen Seiten zu beleuchten. Wir sind überzeugt davon, dass wir und unsere Kunden schon sehr viel zum nachhaltigen Wirtschaften beitragen, ohne sich dessen direkt bewusst zu sein. Dieses Bewusstsein wollen wir für Dietzinger+Partner entwickeln und auch an unsere Kunden weiter transportierten.

Für uns selbst soll die Gemeinwohlbilanz auch eine Standortbestimmung sein, wo wir derzeit stehen und wie sich das Unternehmen gemäß GWÖ weiterentwickeln kann.

Erfolgreiche Zertifizierung

Wir freuen uns sehr über das Zertifikat, dass uns anlässlich der Gemeinwohl-Messe am 27.11.2018 in Traunstein überreicht wurde.

Bericht über die Veranstaltung lesen

Testat über die Gemeinwohl-Bilanz 2017